Basaliom (Basalzellkarzinom)

Das Basaliom stellt die häufigste helle Hautkrebsart dar. Zu 80% tritt es im Gesicht auf. Es streut fast nie, aber es kann tiefere Schichten wie Muskeln, Knochen und bei entsprechender Lage Organe wie z. B. das Auge zerstören. Die bevorzugten Auftrittsgebiete sind meist der Sonne ausgesetzte Hautstellen (Nase, Gesicht, Stirn, Schläfe, Ohren). Im Unterschied zum Melanom verursachen nicht häufige Sonnenbrände die Tumoren, sondern die Belastung der Haut durch UV-Strahlen („UV-Lebenszeitkonto“).

 

Patienten bemerken meist eine neu entstandene blutende Hautveränderung oder eine kleine nicht heilende Wunde. Zeigen Sie uns somit alle Hautveränderungen, die sich in Form, Farbe oder Größe verändert haben!

 

In unserer Praxis kann die Behandlung operativ (mikrographisch kontrollierte Chirurgie) in örtlicher Betäubung und manchmal auch ohne OP erfolgen.   Bei Risikopatienten führen wir regelmäßige dermatologische Kontrollen durch.